Finde uns2
Neues Logo 2018

Klickertraining

Katzen haben sehr viel Spaß an der Beschäftigung.
Klickertraining ist eine gute Beschäftigung mit den Tieren. Sie lernen recht schnell neue Tricks und die Bindung zum Menschen wird deutlicher geprägt. Katzen lieben Rituale und wenn das Personal trainiert werden möchte, so geben sich die Tiere recht viel Mühe.

Hier sind die Zauberwörter Zeit und Geduld.
Zahlreiche Bücher und Internetforen geben Tipps und Tricks zum Klickertraining.

Tanz mit dem Targetstab.
Yuki macht es vor und es ist das Spiel mit der Kugel und dem richtigen Klickton zur richtigen Zeit.

Zaphira beim lernen. Sie soll hier auf der Schale ruhig sitzen bleiben. Der Stab zum spielen ist aber noch viel zu interessant.

Klickertraining erleichtert auch das unbedarfte üben mit dem Kennel. So haben Katzen weniger Angst vor dem Kennel.

“Du sollst auf die Matte gehen!” Alice ist total begeistert und läuft hinter der schwarzen Kugel her. Belohnung gibt es mit dem Klick.

Oh es klickt, ein Geräusch, und ich bekomme ein Lerckerlie. Ist doch einfach.

Früh übt sich was ein Meister werden will. Den Spieltrieb der Kleinen ausnutzend, lernen die Kleinen doch schnell.

Männchen machen ist doch einfach.

Der Kugel hinterher, ein Geräusch, Leckerlie.

Katzen lernen schnell.